Förderpreis-Wettbewerb auch 2018, sonst wenig Neues beim Sport

Da es keine Anträge auf der Tagesordnung gab und auch sonst keine, irgendwie kontroversen Themen angesprochen wurden, dauerte die Ausschussitzung rekordverdächtig kurze ungefähr 25 Minuten. Ein bisschen was wurde doch mitgeteilt:

  • Am 12.12. (wenn ich mich an der Stelle nicht verhört habe) soll die Sporthalle in der Eisenzahnstraße offiziell eingeweiht werden. Diese ist, ebenso wie alle neu gebauten eine Schulsporthalle.
  • Von den aktuellen Bau- bzw. Sanierungsmaßnahmen sind zwei bereits angeschlossen, eine steht unmittelbar vor der Fertigstellung und für eine weitere ist mit demnächstigem Baubeginn zu rechnen.
  • Noch haben sich nicht alle Vereine für die Jahresplanung der Sportflächenbelegung zurückgemeldet und sind dringend gebeten, dies nachzuholen.
  • Das letzte Heimspiel des ECC Preußen musste leider am Spieltag wegen Unbespielbarkeit der Eisfläche abgesagt werden, was für den Verein neben Kosten eine missliche 0 : 5-Wertung des Spiels bedeutete. Schuld war ein Dachschaden an der Eissporthalle, nach dessen Ursache gerade gesucht wird. Heute waren das Sportamt mit einem Dachdecker vor Ort und morgen wird weiteruntersucht und wenn möglich bereits mit der Reparatur begonnen. Die Undichtigkeiten könnten daran liegen, dass sich die Holzkonstruktion während der Trockenheit im Sommer verzogen und Risse verursacht hat. Für das nächste Heimspiel am 02.10. sowie folgende ist an einen Umzug ins Erika-Hess-Eissstadion oder anderswohin gedacht.
  • Den Berlin Kobra Ladies (gehören zu Pro Sport) wird zum erneuten Gewinn der deutschen Meisterschaft gratuliert.
  • Das Sportamt wird sich die Tennisplätze in der Harbigstraße, von denen zwei in beklagenswertem Zustand sein sollen, ansehen.

Ausschreibungsunterlagen zum Wettbewerb um den Förderpreis Eine weitere Nachricht gab es jedoch insofern, als auch in diesem Jahr wieder „Förderpreise Frauen und Mädchen im Sport“ vergeben werden. Schön, dass sich das jetzt doch zur Tradition zu entwickeln scheint. Frau Schmitt-Schmelz verteilte dazu Heftchen mit den entsprechenden Informationen und nötigen Formularen. Freundlicherweise ließ ein Verordneter seines liegen und weil sich die Informationen (noch) nicht auf den Seiten des Bezirks finden, gibt es sie jetzt hier Uunter dem Bild) und dazu auch die Antragsformulare. Bitte nicht vergessen, Bewerbuingsschluss ist der 02.11. und ich bin schon gespannt, wer diesmal die Preise erhält.

schreib einen Kommentar: