„Hotline für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“ – BVV Antrag

In der 50. Sitzung der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf am 15.10.15 (die Tagesordnung aus Bürger_innensicht findet ihr hier) wurde der gemeinsame Antrag von PIRATEN und Marlene Cieschinger (LINKE) zur Einrichtung einer „Hotline für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“ behandelt.

Angesichts der in Charlottenburg-Wilmersdorf großen Bereitschaft in der Bevölkerung, die hierher Geflüchteten in Notunterkünften, Erstaufnahmen und Wohnheimen ehrenamtlich zu unterstützen, hat das Bezirksamt lobenswerterweise bereits einen Flyer mit allen relevanten Ansprechpersonen und Internetadressen veröffentlicht.

Unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger ohne Internetzugang oder Personen, denen die Nutzung von Online-Angeboten schwerer fällt, die gleichwohl Geflüchtete unterstützen möchten, vermissen die Möglichkeit, sich auch auf andere als elektronische Weise, informieren oder Ansprechpartner_innen finden zu können.

Die Aufgabe, eine verlässliche Hotline anzubieten, können weder die im Bezirk aktiven Unterstützungsinitiativen, noch die notorisch zu wenigen Mitarbeiter_innen der Verwaltung leisten, so dass hierfür unbedingt eine zusätzliche Fachkraft eingestellt werden müsste.

Der Antrag wurde in den Haushaltsausschuss überwiesen. Über den weiteren Werdegang halten wir euch hier auf dem Laufende.

 

schreib einen Kommentar: