November-BVV (live)

Das Wort hat der Bezirksbürgermeister und nutzt es, nach einer Entschuldigung an Herrn Bulat, der zuvor in einer persönlichen Erklärung eine diskriminierende Äußerung von Herrn Naumann in der letzten BVV beklagt hatte, zu einem ausführlichen Bericht über den Besuch der Bürgermeisterin von Gladsaxe und einen Besuch einer kleinen Delegation in Lewisham. Was täten wir nur ohne unsere Partnerstädte?

Das Bezirksamt (BA) ist heute mit Herrn Naumann und Herrn Schruoffeneger etwas dünn besetzt. (mehr …)

Neues aus dem Behindertenbeirat, u. a. Personalnot im Gesundheitsamt

Der Hauptfahrstuhl im Rathaus ist seit Tagen kaputt, was manche Teilnehmer des Beirats zu einer kleinen Rundfahrt im Haus zwang, um überhaupt den BVV-Saal erreichen zu können. Und die Akustik dort ist nach wie vor bei Sitzungen ohne Lautsprecheranlage so miserabel, dass sich diejenigen, denen die Induktionsschleifen mangels Hörgerät nichts nützen, ganz schnell hörbehindert fühlen.

Zur Situation der Sozialdienste im Gesundheitsamt berichteten zwei dort Angestellte und es war nicht schön, was sie zu sagen hatten: (mehr …)

Zähes Ringen um die GO ohne Ergebnis

Nach mehrmaliger Verschiebung fand heute endlich wieder ein Ausschuss für Geschäftsordnung (GO) statt. Hier handelte es sich gewissermaßen um die Fortsetzung vom Mai. Der Ausschussvorsitzende, war so lieb, zuvor eine Synopse der eingegangenen Änderungswünsche der Fraktionen wie auch der verschiedenen Bürgerinitiativen (BIen) und von uns zu versenden. Dass einer unserer wichtigsten Punkte, der zum Livestream nicht mit daraufstand, lag jetzt daran, dass ich mich dabei auf einen anderen Paragraphen als die BIen bezogen hatte und dass am Ende nur mein Name ohne PIRATEN-Hinweis dabeistand, war auch nicht optimal. Aber sei’s drum, es geht schließlich um die Sache und der außergewöhnliche Service von Herrn Recke war wirklich lobenswert.  (mehr …)

Wir fragen, das Bezirksamt antwortet ….. eher nicht.

Die Möglichkeit, Einwohnerfragen an das Bezirksamt (BA) im Rahmen der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) stellen zu können, ist eine schöne Sache.

Dafür gibt es auf den Seiten des Bezirks ein Formular, von dem sich niemand abschrecken oder verwirren lassen sollte. Auch nicht davon, dass gleich zweimal nach den Absenderangaben gefragt wird. Es könnte ja immerhin sein, dass jemand schnell einmal während der Formulierung der Fragen nebenbei umzieht. Wie viele Leute an der folgenden Stelle – „nein“ ist tatsächlich die Vorgabe – die Eingabe abgebrochen haben, ist übrigens unbekannt.  Auswahlfeld "Wünschen Sie eine Antwort"

 

(mehr …)

Oktober-BVV (live)

Wer halbwegs pünktlich kommt, wird mit einem ausführlichen Reisebericht von Herrn Naumann belohnt.

Einwohnerfragen – DS 0877/5

Ach, das ist ja schade! Die beiden, bei denen es um meinen Kiez geht, werden nur schriftlich beantwortet, weil die Fragestellenden nicht anwesend sind.
Die Leute von der BI Quedlinburger Straße sind allerdings da. Herr Naumann antwortet, dass das Bezirksamt (BA) den Punkt 1 der 6. Frage anders sieht, am 12.11. soll es ein Gespräch mit dem Senat geben. Die Dokumentation der 2. Einwohnerversammlung soll demnächst auf den Seiten des Integrationsbeauftragten veröffentlicht werden. (mehr …)

Spielplatzsanierungen, Inklusion und Garstigkeiten dazu

Sanierung des Geländes von Jackie

Das Team von Jackie beschreibt die Vorstellungen des mädchenorientierten Projekts am Jakob-Kaiser-Platz dazu. Gelder kommen aus Mitteln des Stadtumbaus und sind bereits reserviert. Dazu hatte es eine Veranstaltung mit recht großer Resonanz im Kiez gegeben, ebenso eine Anwohnerbefragung und auch die Ideen der beteiligten Mädchen sind in die Planung eingeflossen. Nicht nur das Grünflächenamt freut sich über die rege Beteiligung und auch die große Akzeptanz der Umgebung für das Freizeitgelände und seine Nutzerinnen. (mehr …)

Förderpreis-Wettbewerb auch 2018, sonst wenig Neues beim Sport

Da es keine Anträge auf der Tagesordnung gab und auch sonst keine, irgendwie kontroversen Themen angesprochen wurden, dauerte die Ausschussitzung rekordverdächtig kurze ungefähr 25 Minuten. Ein bisschen was wurde doch mitgeteilt: (mehr …)

September-BVV (live) oder Wie Zeit totgeredet wird

Um 18:30 Uhr wird gerade mit Herrn Lamprecht-Lenz ein stimmberechtigtes Mitglied im Jugendhilfeausschuss gewählt.

Ob es am prognostiziert letzten warmen Tag im Jahr liegt, dass die Reihen der Verordneten mehrere Lücken aufweisen, ist nicht bekannt. Dass das Bezirksamt nur mit den Herren Herz und Schruoffeneger vertreten ist, liegt an der Chinareise einer Bezirksdelegation. (mehr …)

BVV mal anderswo

BVV heißt es in Wien-Margareten ja nicht wirklich, sondern eher BVS, also Bezirksvertretungssitzung. Der 5. Wiener Gemeindebezirk hat zwar nur ein Sechstel der Einwohnerzahl Charlottenburg-Wilmersdorfs, vieles ähnelt sich gleichwohl: (mehr …)

August-BVV (live)

Heute verzichtet Herr Naumann auf seinen Tagesordnungspunkt „Das Wort hat der Bezirksbürgermeister“. Vereinzelt wird applaudiert.

Einwohnerfragestunde (DS 0814/5)

Wie so oft sind nicht alle Fragestellenden da, so dass die Antworten zwischen ihnen und dem Bezirksamt bleiben. (mehr …)